Meine Arbeit en détail

KREATIVER KINDERTANZ

Bewegung ist ein Grundbedürfnis von Kindern. Die Freude an der Bewegung zu erhalten und fördern und durch kleine Tanzgeschichten, Musik, Improvisationen und gestaltete Tanzelemente für die Kinder erlebbar zu machen, führt spielerisch zu ersten Tanzerfahrungen.

Die kindliche Fantasie, als wesentlichster und wichtigster Bestandteil, gibt der Bewegungsfreude vor allem seelischen Ausdruck.
Eigen und Fremdwahrnehmung, Koordinationsfähigkeit, Beweglichkeit, Kraft und Körperkontrolle werden ganz nebenbei geschult.

KINDERYOGA

Der Schwerpunkt im ersten Lebensjahrsiebt liegt im Aufbau des Körpers. Daher ist es wichtig, den physischen Leib zu stärken, im Besonderen durch die Bewegung. Das erste Lebensjahrsiebt ist von spielerischer Nachahmung geprägt. Kinder lernen durch Nachahmung und alles was sie mit ihren Sinnen aufnehmen wird nachgeahmt.
Im Kinderyoga im ersten Lebensjahrsiebt werden wir vor allem Tierübungen ausführen.
Die Unterrichtseinheiten im Kinderyoga sind durchgehende Geschichten, sogenannte Stundenbilder, die Anfang und Ende haben. In diese Geschichten sind die Übungen eingebettet. Dabei orientiere ich mich am Jahreskreislauf und den Festen wie zB. Johanni Tag, Michaeli Tag, Erntedank, St. Martin, Nikolaus Weihnachten usw.
Kinderyoga
kann Kindern zu mehr Konzentration und Ruhe verhelfen
vertieft die Atmung und führt zu Entspannung
bietet einen Ausgleich an für unsere visuelle oft laute Welt v.a. in der Großstadt
und hilft den kindern ihre Gefühle und ihren Körper kennenzulernen
Kinderyoga
ist gut für Kinder die sich in herkömmlichen Sportgruppen überfordert fühlen würden
ist gut für mehr Bewegung
ist kreativ und bereitet den Kindern Freude und
orientiert sich an den individuellen motorischen Fähigkeiten des Kindes
Namaste! Wir freuen uns auf dich!

TANZTHEATER Workshop

Die eigene Bewegungssprache entdecken
Tänzerische Kreativität fördern und stärken
Bewegung und Tanz spielerisch begreifen.
Durch die Schnittstelle Tanz und Theater kann nochmal ein ganz anderer Möglichkeitsraum geschaffen werden.
Dabei geht es nicht so sehr um die professionelle Einzelleistung oder virtuos ausgeführte Gruppenchoreographie. Der Wesenskern dieser Arbeit liegt in der Stärken und Interessenorientierung, Fehlerfreundlichkeit und dem Ressourcenorientierten Ansatz.
Selbstwahrnehmung durch Körperwahrnehmung erfahren, die eigene Bewegungssprache entdecken und Bewegungsmuster ändern indem wir neue finden, instinktive Bewegungen fördern und taube Stellen im Körper wecken, bewusste und unbewusste Bewegungen werden miteinander verbunden. Angeleitete Übungen aus der Improvisationsarbeit im Tanz, geben den Tanzendenden wiederum konkrete Methoden an die Hand Tanzmaterial zu finden zu gestalten und zu ändern.
Es werden Anregungen gegeben im Bereich Improvisation, Bewegungsfindung,
Bewegungsgenerierung, Zusammenarbeit und Formgebung. Die Teilnehmenden können so eine Idee davon bekommen, wie aus einzelnen Teilen eine Choreographie/ein Tanztheaterstück werden könnte. Die Körperwahrnehmung wird gefördert und die eigene Kreativität gestärkt.
Am Ende des Kurses steht ein showing einzelnen Tanz Materials oder/ und eine kurze choreographische
Arbeit des gesammelten Materials.
Wir können uns auf unsere eigne Kreativität verlassen - eine Erfahrung, welche die
Teilnehmer/ Innen aus diesem Workshop unbedingt mitnehmen sollten.
Zielgruppe
Bewegungs- Tanz und Theater interessierte Menschen, die Lust haben Erfahrungen und Möglichkeiten zu sammeln, für einen spielerischen Umgang mit Tanz und Bewegung.
Inhalte
Grundlagen aus der Community Dance Arbeit
Yoga Übungen
Tanzimprovisation
Bewegungsfindung und gestaltung
Bewegungsgenerierung
Einzel- Partner und Gruppenarbeit

BEWEGUNG und TANZ

Einmal im Monat treffen wir uns um uns gemeinsam auf die Reise zu machen. Wir wollen neue Bewegungselemente finden, neue Improvisationstechniken aus dem Tanztheater und neuen Tanz Bereich kennenlernen und weiter erforschen wie aus Bewegungen Tanz wird, wie wir Bewegungen generieren können und eventuell kleine choreographische Elemente aus unseren eigenem Bewegungsmaterial festlegen können.
Der Wesenskern dieser Arbeit liegt in der Stärken und Interessenorientierung, Fehlerfreundlichkeit und dem Ressourcenorientierten Ansatz.
Kreativität zählt zu den wichtigsten Ressourcen die wir haben, auf die wir Zugriff haben sollten, egal ob nun auf persönlicher, beruflicher oder künstlerischer Ebene, wenn wir nach Ausdruck, Gestaltung und Veränderung suchen.
Der Workshop richtet sich an alle Bewegungs- Tanz und Theater interessierten Menschen, die Lust haben Erfahrungen und Möglichkeiten zu sammeln, für einen spielerischen Umgang mit Tanz und Bewegu

Videos